Ärgerliche Niederlage für den DTV

Der Deutzer TV verliert das Heimspiel gegen die ErftBaskets aus Bad Münstereifel am neunten Spieltag in der 2. Regionalliga West mit 70:80 und steht mit sechs Siegen und drei Niederlagen weiterhin auf dem zweiten Rang der Tabelle.

Schlechte Vorzeichen für die Kellerkinder vor dem Spiel gegen die ErftBaskets: Neben den Langzeitverletzten Marc Gade, Florian Schulz und Jan Sulkowski muss die Mannschaft von Mario Kyriasoglou zusätzlich auf die beiden Aufbauspieler Gero Boch und Marc Verlemann verzichten. Aus der zweiten Mannschaft hilft Stefan „Steve“ Schildt aus, letztjähriger Aufbauspieler der Meistermannschaft, und auch ein neues Gesicht trägt das Trikot des DTV: Der ehemalige Deutzer Jugendspieler Ali Türkan wechselt von den RheinStars Köln zurück zu seinem Heimatverein und läuft in seinem ersten Heimspiel für die Kellerkinder auf.

Die Heimmannschaft startet am späten Sonntagabend schlecht in die Begegnung. Schnell liegen die Kellerkinder mit 0:7 zurück. Nachdem Timo Steffens den ersten Treffer setzt, ziehen Micha Demberg und Philipp Pfeifer nach. Das erste Viertel gestaltet sich ausgeglichen, nach zehn Minuten führt der DTV mit 22:21.

Im zweiten Viertel zeigt der junge Ali Türkan, warum Coach Kyriasoglou ihn vor wenigen Wochen ins Team geholt hat. Der Aufbauspieler forciert das Tempo, zieht stark zum Korb und scort schnelle fünf Punkte in Folge. In der Defensive gelingt es dem DTV, die Gäste immer wieder am Punkten zu hindern. Insgesamt können sie in einem punktearmen zweiten Spielabschnitt bei neun Zählern gehalten werden, sodass die Heimmannschaft mit einer knappen Führung von 34:30 in die Pause geht (Viertel 12:9).

In der Halbzeit nehmen sich die Kellerkinder vor, die Führung im dritten Viertel auszubauen. Doch das Gegenteil ist der Fall: Bad Münstereifel startet gut in die zweite Spielhälfte und kann das Spiel schnell ausgleichen. Zum Ende des Viertels ist es der starke Gästespieler Zimmermann, der einen guten Touch von draußen zeigt und auch schwierigste Würfe verwandelt. Er scort zum Ende des dritten Abschnitts zehn Punkte, beim DTV geht vorne hingegen nichts mehr. Zu viele Ballverluste und liegengelassene Chancen sorgen für einen Run der Gäste. Der dritte Abschnitt wird mit 10:25 deutlich abgegeben, sodass sich die Kellerkinder vor den letzten zehn Minuten einem 44:55-Rückstand gegenüber sehen.

Doch auch im letzten Viertel soll das Wurfglück an diesem Abend nicht auf der Seite der Heimmannschaft sein. Der ErftBaskets-Center Zimmermann scort schnell weitere sechs Zähler in Folge, und der Rückstand wächst bis in die 34. Minute auf 48:67 an. Einzig Philipp Pfeifer bleibt im letzten Viertel das Wurfglück hold. Er stemmt sich in der Offensive gegen die Niederlage, trifft im letzten Abschnitt drei Dreier und scort in den letzten zehn Minuten 15 Punkte. Doch am heutigen Abend soll dies nicht reichen. Die Gästemannschaft lässt sich nicht beirren und verwaltet den Vorsprung clever. So kommen die Kellerkinder nicht mehr näher als auf zehn Punkte heran, gewinnen das letzte Viertel zwar knapp mit 26:25, doch am Ende steht eine verdiente 70:80-Niederlage. Ein mehr als ärgerlicher Punktverlust für die Deutzer, die das Spiel aufgrund eines ganz schwachen dritten Viertels abgeben.

Trainer Mario Kyriasoglou sagt zum Spiel:
„Im dritten Viertel waren wir defensiv einfach zu unkonzentriert, und haben dadurch leider auch offensiv den Faden verloren. Trotz der starken Leistung von Ali Türkan in seinem erst zweiten Spiel hat uns in dieser Phase die Routine unserer beiden Point Guards deutlich gefehlt. Obwohl wir die letzten sieben Minuten des Spiels wieder sehr gut gespielt haben, war das Loch, das wir uns in der schwachen Phase davor gegraben haben, einfach zu groß. Insgesamt also ein verdienter Sieg für Bad Münstereifel.“

Trotz der Niederlage steht die Mannschaft mit sechs Siegen aus neun Spielen nach wie vor auf dem zweiten Tabellenplatz. Am kommenden Wochenende wollen die Rechtsrheinischen dann im Auswärtsspiel beim Leichlinger TV, mit 5 Siegen und 4 Niederlagen knapp hinter dem DTV auf dem vierten Tabellenrang, in die Erfolgsspur zurückfinden. Tip-Off ist am Samstag Abend, 02.12., um 19 Uhr in der Sporthalle der Realschule Leichlingen (Am Hammer 1, 42799 Leichlingen).

Das nächste Heimspiel steht am 10. Dezember an, es geht um 16:30 Uhr in der Halle an der Kreuzgasse gegen die BG Bonn-Meckenheim. Wie immer freuen sich die Kellerkinder über zahlreiche Unterstützung ihrer treuen Fans! (TO)

1,2,3… Kellerkinder!

 

Viertelergebnisse: 1. Viertel 22:21, 2. Viertel 12:9, 3. Viertel 10:25, 4. Viertel 26:25 – Endstand 70:80.

Für die Kellerkinder am Ball:
Pfeifer (27 Pkt.), Demberg (14 Pkt.), Steffens (8 Pkt.), Türkan (7 Pkt.), Warnecke (6 Pkt.), Fisch (5 Pkt.), Ossey (2 Pkt.), Wandel (1 Pkt.), Janicot, Sonnenberg, Rimac, Schildt.

 

Please follow and like us:
error20

Kommentare sind geschlossen.