Geisterspiel gegen Wulfen – Livestream geplant

Am kommenden Samstag (17.10.) sind die BSV Münsterland Baskets Wulfen zu Gast in Deutz. Das für 18:30 Uhr angesetzte Spiel wird aufgrund des gegenwärtigen Infektionsgeschehens erneut vor leeren Rängen stattfinden. Ein Livestream auf unserem YouTube-Kanal ist geplant – den entsprechenden Link werden die Kellerkinder am Spieltag nochmal in den sozialen Medien verbreiten.

Gegner Wulfen startete bislang mit drei Niederlagen in die Saison – allerdings ist diese Bilanz mit Vorsicht zu lesen. So trafen die Wulfener nicht nur auf starke und unangenehme Gegner in Form von Leverkusen (63:77), Ibbenbüren (83:71) und zuletzt Rhöndorf (86:68), sondern hatten auch personelle Probleme.

Centerspieler Michael Haucke, der viel Erfahrung bis hoch in die ProA mitbringt, fehlte bislang in der Rotation. Neben diesem Loch in der Zonenmitte fehlten weitere potentielle Starting Five Spieler in den bisherigen Partien. Zusätzlich stieß US-Spielmacher Bryant Allen erst spät in der Saisonvorbereitung zum Team. In voller Stärke konnte Wulfen – ähnlich wie die Kellerkinder – also noch nicht antreten. Insofern sind die bisherigen Spiele mehr oder weniger ein Muster ohne Wert.

Daher gilt der Fokus der Kellerkinder vor allem der eigenen Spielweise und den entsprechenden Baustellen. Spätestens das vergangene Wochenende sollte trotz ausgeglichener Siegbilanz aufgezeigt haben, dass bei den Deutzern noch viel Raum für Verbesserung besteht. Stets konzentrierte Leistungen sind erforderlich, um den Court in dieser Liga auch als Sieger verlassen zu können.

Entsprechend gibt auch Trainer Nils Müller die Marschroute vor dem Spiel am Wochenende vor:

„Wulfen ist ein sehr unangenehmer Gegner, welchen wir nicht unterschätzen werden. Wir haben aus dem Ibbenbüren-Spiel die richtigen Schlüsse gezogen und werden dementsprechend fokussiert und vorbereitet in die Partie am Samstag gehen.“

1,2,3…Kellerkinder!

Please follow and like us: