Gelungene Heimpremiere

Die Kellerkinder aus Deutz gewinnen das zweite Saisonspiel gegen den Konkurrenten aus Wuppertal mit 85:71 und stehen nach zwei Spieltagen weiter ungeschlagen an der Tabellenspitze.

Erst wenige Tage vor dem zweiten Spieltag der 2. Regionalliga West erreicht die Kellerkinder vom Deutzer TV die Nachricht, dass sie mal wieder in einer anderen „Heim“-Halle auflaufen werden. Das Spiel gegen den Barmer TV, der am ersten Spieltag einen deutlichen 101:70-Sieg gegen die RheinStars Köln II feiern konnte, wird kurzfristig aus der Kreuzgasse in die Halle am Hansaring verlegt.

Ins erste Heimspiel der neuen Saison starten die Kellerkinder gut. Vor knapp 100 Zuschauern scort Philipp Pfeifer durch seinen unwiderstehlichen Zug zum Korb früh drei Lay-Ups, der starke Jan Sulkowski trifft einen Dreier und einen Floater, sodass sich der DTV in den ersten fünf Spielminuten eine 13:7-Führung herausspielt. Die Deutzer zeigen sich zu Beginn des Spiels in der Offense sehr ausgeglichen, nach den ersten Wechseln können sich auch die Bankspieler schnell in die Scorerliste eintragen. Die Gäste aus Barmen kommen durch Fastbreaks zwar auch immer wieder zu schnellen Punkten, die Kellerkinder bewegen den Ball im Angriff jedoch so gut, dass sie sich gegen die Zone der Gäste reihenweise freie Würfe herausspielen können. Diese fallen auch am heutigen Tag, sodass es nach dem ersten Viertel 35:20 steht.

Im zweiten Viertel tritt der Barmer Shooter Neitzel auf den Plan. Er nimmt zahlreiche Würfe aus allen Lagen und Spielsituationen, verwandelt einige, während der DTV mit mangelndem Umschaltspiel in der Verteidigung seinen Teil dazu beiträgt, dass die Gäste ein deutlich stärkeres zweites Viertel spielen können. Florian Schulz sorgt dann allerdings für das absolute Highlight des Nachmittags, als er seine Gegenspieler wie Slalomstangen stehen lässt und den Ball mit einem Monsterdunk beidhändig durch die Reuse stopft.

Der Barmener Neitzel trifft zum Ende des Viertels drei Dreier hintereinander, wodurch die Gäste den zweiten Spielabschnitt letztlich mit 21:18 für sich entscheiden. Trotzdem steht zur Halbzeit eine klare 53:41-Führung zu Buche, Florian Schulz (14) und Philipp Pfeifer (10) haben bereits nach 20 Minuten zweistellig gescort. Der DTV verwandelt starke 7 Dreier vor dem Seitenwechsel, ein weiterer soll in der zweiten Halbzeit hinzukommen. Schulz überragt auch hier mit drei Treffern, Sulkowski und Gero Boch mit je zwei und auch Daniel Fisch mit einem Treffer von der 6,25m-Linie können sich am heutigen Tag als Distanzschützen auszeichnen.

Zum dritten Viertel erwischen dann die Gäste den deutlich besseren Start. Immer wieder punkten sie in der Zone oder nach Offensivrebound über ihren Innenspieler Daniel Walter. Micha Demberg hält jedoch mit sechs Punkten dagegen, Philipp Pfeifer allerdings muss nach 24 Minuten mit Foultrouble auf der Bank Platz nehmen. Nachdem der Barmener Neitzel zum Viertelende erneut zwei Dreier trifft, steht nach 30 gespielten Minuten eine 72:58-Führung für die Hausherren, die das dritte Viertel knapp mit 19:17 für sich entscheiden.

Der letzte Spielabschnitt verläuft ausgeglichen. Die Gäste geben sich nicht auf und die Intensität des Spiels bleibt hoch. Philipp Pfeifer zeigt nochmal einige starke Drives zum Korb. Insgesamt hat das eher hektische letzte Viertel, das mit 13:13 endet, jedoch keinen entscheidenden Einfluss mehr auf das Endergebnis.

Die Kellerkinder gewinnen also mit 85:71 gegen den Konkurrenten aus Wuppertal und stehen aufgrund des besten Korbverhältnisses auf dem ersten Tabellenplatz. Besonders positiv nach diesem Spiel ist die Tatsache, dass der DTV sehr ausgeglichen auftritt und gleich fünf Spieler zweistellig punkten können. Nur die Freiwurfquote von knapp unter 50% lässt stark zu wünschen übrig.

Coach Mario Kyriasoglou zeigt sich trotz des ungefährdeten Sieges unzufrieden:
„Ich war heute nicht ganz zufrieden, weil wir uns in der Defense immer wieder selbst das Leben schwer gemacht haben. Trotzdem haben wir gegen einen unangenehmen Gegner nie zurückgelegen und letztlich einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg eingefahren. Da uns bis zum nächsten Spiel gegen die noch ungeschlagenen Düsseldorfer nur fünf Tage bleiben, sollten wir diese Partie jetzt schnell abhaken und nach vorne schauen.“

Dennoch darf sich die Mannschaft bei aller Selbstkritik über den verdienten Sieg freuen. Gemeinsam mit dem Trainerteam wird sie in den kommenden beiden Trainingseinheiten weiter an den richtigen Stellschrauben drehen. Denn bereits am Freitag steht für die Kellerkinder das nächste Auswärtsspiel an. Um 20:00 Uhr ist der DTV dann bei der Zweitvertretung der ART Giants Düsseldorf zu Gast. Gespielt wird in der Halle des Lessing-Gymnasiums (Ellerstrasse 84-94, 40227 Düsseldorf.). Der DTV freut sich über alle treuen Fans, die auch den Weg in die verbotene Stadt auf sich nehmen. (TO)

1,2,3…Kellerkinder!

 

Viertelergebnisse:
1.Viertel 35:20, 2. Viertel 18:21, 3. Viertel 19:17, 4. Viertel 13:13 – Endergebnis: 85:71

Für die Kellerkinder am Ball:
Schulz 21 , Pfeifer 18, Demberg 13, Sulkowski 11, Boch 10, Warnecke 4, Steffens 3, Fisch 3, Janicot 2, Verlemann, Ossey, Sonnenberg.

Please follow and like us:
20

Kommentare sind geschlossen.