Härtetest gleich zu Beginn

Es geht wieder los! Am Sonntag beginnt die Regionalliga-Saison für den Meister aus Deutz. Doch der Gegner stellt direkt zu Beginn einen Härtetest für die Mannschaft des neuen Trainers Mario Kyriasoglou dar. Denn in Essen erwartet den DTV ein Gegner mit 1. Regio-Potenzial.

Nach mehr als fünf spielfreien Monaten und 75 Tagen der Vorbereitung geht es am Sonntag endlich wieder los. Und die Saison beginnt gleich mit einem Spitzenspiel: Die Kellerkinder treffen als Meister der 2. Regionalliga auf die Adler aus Essen-Frintrop. Diese sind nach dem Aufstieg in der Vorsaison (2015/16) nun freiwillig in die 2. Regionalliga zurückgekehrt und gelten trotz personeller Veränderungen als Mitfavorit um den Titel.

Doch auch das Team von der Schäl Sick hat sich personell verändert. Nach der einvernehmlichen Trennung von Trainer Omar Collington hat die MS Deutz in Mario Kyriasoglou einen neuen Steuermann gefunden. Hinzu kommen die Abgänge von Top-Scorer Marcus McLaurin, der gefolgt von Patrick Höhfeld und Miguel Iglesias-Fernandes zum Ligakonkurrenten nach Sechtem abwanderte. Der Kern der Mannschaft, um die Co-Kapitäne Demberg und Boch, blieb der Schäl Sick jedoch erhalten und wurde punktuell ergänzt. So verstärken Tom Janicot (26) und Daniel Fisch (18) den DTV künftig auf der Flügelposition, Forward Yannick Ossey (21) und Center Josip Rimac (30) bringen Qualität und Tiefe in die Big-Men-Rotation des Vorjahres-Meisters.

Trainer Kyriasoglou sieht in dem Spiel eine Standortbestimmung:“Wir freuen uns, dass es endlich losgeht. Frintrop hat genau wie wir in der lezten Saison die sportliche Qualifikation für die 1. Regio erreicht. Beide Teams haben sich zwar im Sommer verändert, aber es wird mit Sicherheit ein interessantes Spiel. Frintrop wird auch dieses Jahr eine Spitzenmannschaft sein, das Spiel gibt uns somit auch eine erste Orientierung, wo wir selbst stehen.“ Aus den letzten beiden Aufeinandertreffen in der Saison 2015/16 konnten beide Teams je einen Sieg mitnehmen.

Personell sollte Coach K am Sonntag aus dem Vollen schöpfen können, auch wenn die Mannschaft unter der Woche von einer Grippewelle überrollt wurde. Lediglich Marc Gade steht dem Trainer nach einem Achillessehnenriss nicht zur Verfügung. Die Partie beginnt am Sonntag, den 17.09. um 16:00 Uhr, gespielt wird in der Turnhalle der Gesamtschule Bockmühle in Essen-Altendorf.

1,2,3…Kellerkinder!

Please follow and like us:
20

Kommentare sind geschlossen.