Kampfsieg in Düsseldorf

Die Kellerkinder aus Deutz gewinnen das Auswärtsspiel bei der Zweitvertretung der ART Giants Düsseldorf auswärts mit 76:67 und festigen somit die Tabellenführung.

Zu Beginn des dritten Spieltages in der 2. Regionalliga West tritt der Deutzer TV bereits am Freitagabend in Düsseldorf an. Die Giants, ebenso wie der DTV bisher ungeschlagen, sollten den Kellerkindern ein hart umkämpftes Spiel liefern. Coach Mario Kyriasoglou kann dabei auf einen 12er Kader zurückgreifen, obwohl Lukas Wandel nach wie vor mit einer Wadenverletzung aussetzt und Tom Janicot aus beruflichen Gründen passen muss.

Den Auftakt ins Spiel besorgt Timo Steffens mit einem Jumper. Schnell entwickelt sich ein intensives Spiel, in dem die jungen Düsseldorfer das Tempo des DTV problemlos mitgehen. Bei den Kellerkindern trumpft Aufbau Gero Boch mit einem Dreier und sieben Punkten auf, auch Flügel Florian Schulz trifft in den ersten zehn Minuten zwei Dreier. Doch auch die Gastgeber zeigen sich zu Beginn sehr treffsicher von der Dreipunktelinie und können bereits im ersten Viertel vier Distanzwürfe verwandeln. So führen die Giants nach dem ersten Viertel knapp mit 26:23.

Im zweiten Abschnitt zeigen sich die Kellerkinder in der Offensive zunächst ausgeglichen. Jan Sulkowski scort sieben Punkte, auch Marc Verlemann und Yannick Ossey tragen sich jetzt in die Scorerliste ein. Philipp Pfeifer gelingt es immer wieder, mit seiner Athletik in Ringnähe abzuschließen. Defensiv jedoch ist die Rotation des DTV oftmals zu langsam. Den Düsseldorfern werden zu viele offene Würfe gestattet. Nach einem zwischenzeitlichen 44:36-Rückstand kämpfen sich die Gäste aber wieder heran und Philipp Pfeifer kann seine Farben nach einem gezogenen Foul in der letzten Sekunde des Viertels durch die folgenden Freiwürfe nach einem insgesamt ausgeglichenen Viertel (20:20) wieder auf 43:46 heranbringen.

Die Ansage von Coach K in der Halbzeit ist deutlich: Offensiv läuft der Ball gut und die Würfe finden ihr Ziel, aber defensiv hakt es im Umschaltspiel. Hier fordert der neue Trainer vor allem mehr Energie und Kommunikation.

Und die Rechtsrheinischen schaffen es am späten Freitagabend tatsächlich, nach einer langen Arbeitswoche aller Spieler die defensive Intensität zu steigern. In den ersten fünf Minuten können die Giants punktelos gehalten werden. Zwar lassen die Kellerkinder offensiv zunächst auch gute Chancen liegen, finden im Laufe des Viertels aber immer besser ins Spiel. Durch Schnellangriffe können sie immer wieder punkten und Florian Schulz zeigt im Fastbreak wie schon letzte Woche gegen den Barmer TV einen spektakulären zweihändigen Dunking. Das dritte Viertel wird mit 15:7 gewonnen und die Kellerkinder haben es geschafft, das Spiel zu drehen und es von nun an auch zu kontrollieren. Nach 30 gespielten Minuten zeigt der Anschreibebogen eine knappe 58:53-Führung.

Die gute defensive Vorstellung soll im Schlussabschnitt weitergehen. Besonders Jan Sulkowski zeichnet sich mit mehreren Steals und daraus resultierenden erfolgreichen Layups aus. Die Düsseldorfer Guards werden mächtig unter Druck gesetzt, hinten sammeln Micha Demberg, Timo Steffens und der starke Neuzugang Yannick Ossey die defensiven Rebounds ein und lassen keine zweiten Chancen zu. Die Gastgeber kommen nicht mehr näher als auf acht Punkte heran und die Kellerkinder können auch das letzte Viertel für sich entscheiden (18:14). So gewinnen sie ein umkämpftes Spiel aufgrund der deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte letztendlich verdient mit 76:67. Erneut ein Erfolg der gesamten Mannschaft, neun der zwölf aufgestellten Spieler können Punkte zu dem wichtigen Erfolg beitragen. Nach der Niederlage von Aufsteiger Fast-Break Leverkusen beim Barmer TV steht der DTV nach drei Spieltagen als einzige ungeschlagene Mannschaft allein an der Tabellenspitze.

Trainer Mario Kyriasoglou sagt zum Spiel:
„Es tat gut zu sehen, dass wir in der zweiten Hälfte die defensiven Unachtsamkeiten abstellen konnten. So ist gegen einen guten Gegner, der uns das Leben phasenweise wirklich schwer gemacht hat, am Ende noch ein recht souveräner Sieg herausgesprungen. Jetzt freuen wir uns auf das nächste Heimspiel gegen Sechtem am kommenden Wochenende, bei denen zwei ehemalige Deutzer Leistungsträger aus dem letzten Jahr dabei sind.“

Das nächste Heimspiel gegen die Sechtem Toros findet am Sonntag, 08.10., um 16 Uhr in der Halle des Gymnasiums Kreuzgasse statt (Vogelsanger Str. 1, 50672 Köln). Die Kellerkinder freuen sich über Eure lautstarke Unterstützung! (TO)

1,2,3…Kellerkinder!

 

Viertelpunkte:
1. Viertel 26:23, 2. Viertel 20:20, 3. Viertel 7:15, 4. Viertel 14:18; Endergebnis 67:76.

Für die Kellerkinder am Ball:
Schulz 18, Sulkowski 13, Pfeifer 11, Boch 9, Demberg 8, Steffens 7, Verlemann 4, Ossey 4, Warnecke 2, Sonnenberg, Fisch, Rimac.

Please follow and like us:
20

Kommentare sind geschlossen.