Kellerkinder empfangen Topteam aus Herford

Nach der vergleichsweise deutlichen Niederlage in der Vorwoche beim TV Ibbenbüren haben die Kellerkinder gegen Herford die erneute Chance (Samstag, 19.10., 18:30 Uhr, Reitweg), den dritten Saisonsieg einzufahren. Dass dies keine leichte Aufgabe wird, verrät ein Blick auf die Tabelle, in der die Herforder als Drittplatzierter zur Spitzengruppe der Regionalliga gezählt werden können.

Gerade die erste Fünf der Gäste strotzt vor Qualität und Spielfreude. Im Durchschnitt erzielen die Herforder die zweitmeisten Punkte im Ligavergleich mit etwa 87 Zählern pro Begegnung. Besonders die Startformation strahlt offensiv eine Menge Gefahr aus. Jeder der fünf nominellen Starter scort im Schnitt mindestens 14,2 Punkte. Bislang konnte die Mannschaft des erfahrenen Ilijas Masnic durch ihr gefälliges Offensivspiel überzeugen und verdientermaßen fünf Siege einfahren.

 Vaidotas Volkus ist mit 20,6 Punkten pro Partie eine zentrale Figur bei den Ostwestfalen. Der Big Man überzeugt durch seine Variabilität, da er sowohl von der Dreierlinie als auch in Brettnähe effektiv abschließen kann. Am Perimeter ist Omar Zemhoute der wohl auffälligste Akteur, der einerseits selbst scoren kann (18,6 Punkte/Spiel), andererseits aber auch immer wieder für spektakuläre Pässe zum Mitspieler sorgt (5,4 Assists/Spiel).

Zuletzt mussten die Herforder am vergangenen Wochenende eine hohe Niederlage gegen Grevenbroich einstecken (63:90), die jedoch dadurch zu relativieren ist, dass mit Derylton Hill (Topscorer mit 26 Punkten/Spiel), Ole Wendt (Spielmacher) und Jan Brinkmann (Big) drei Starter ausfielen, die aufgrund ihrer hohen Qualität nicht zu ersetzen sind. Während Wendt und Brinkmann laut Herforder Vorbericht wohl noch fehlen werden, bleibt der Einsatz des US-Amerikaners Hill bis zum Spielbeginn ungewiss.

Auf der Gegenseite arbeiteten die Kellerkinder unter der Woche fleißig weiter an ihrem eigenen Spiel. Nach wie vor verfeinert sich das Zusammenspiel von Woche zu Woche. Daher ist die Zuversicht groß, dass am Samstag der zweite Sieg auf heimischem Court eingefahren werden kann. Wie immer möchten die Kellerkinder mit viel Energie ihren Stil durchsetzen und setzen dabei auch auf zahlreiche und laute Unterstützung von der Tribüne.

Foto: Viola Sophie

Please follow and like us:
error20