Kellerkinder holen ersten Saisonsieg

In einem sehr intensiven und spannenden Spiel konnten die Kellerkinder aus Deutz am Samstagabend ihr erstes Ligaspiel gegen die DJK ErftBaskets aus Bad Münstereifel auswärts mit 79-71 gewinnen und feiern so einen gelungenen Start in die neue Regionalligasaison.

Zu Beginn des Spiels begegneten sich beide Teams auf Augenhöhe. Das Spiel war bis zur 8. Minute ausgeglichen, ehe sich die Hausherren erstmals auf 20:14 absetzen konnten. In dieser Phase trafen die ErftBaskets vier Dreier, von denen drei auf das Konto des stark aufspielenden Jan Winkelnkemper gingen. Die Heimmannschaft schoss im ersten Viertel gerade von außen eine starke Quote, bei den Deutzern fehlte teilweise die Abstimmung in der Defense, sodass das erste Viertel mit 21:16 für Bad Münstereifel endete.

Zu Beginn des zweiten Viertels kamen die Kellerkinder durch einen erfolgreichen Dreier von Lukas Wandel schnell wieder auf 21:20 heran. Jedoch verwarfen die Deutzer jetzt fünf Freiwürfe, womit sie sich selbst das Leben schwer machten. Dennoch kämpfte sich das Team heran, vor allem Patrick Höhfeld dominierte unter den Körben. Auch Neuzugang Philipp Pfeifer traf und fügte sich nahtlos ins Spiel ein. Das zweite Viertel endete 21:23 für Deutz, zur Halbzeit stand jedoch ein 42:39 Rückstand.

Die Kellerkinder erwischten zu Beginn der zweiten Hälfte einen schlechten Start, angetrieben von den lautstarken Fans zogen die Hausherren auf 49:41 davon. Doch durch gute Defense kämpfte sich der DTV zurück, Jan Sulkowski brachte starke Impulse von der Bank. In dieser Phase ein kurzer Schockmoment, als Patrick Höhfeld nach einem harten Foul auf die Schulter fiel, nach kurzer Pause aber weitermachen konnte. Das Viertel endete mit 12:12 unentschieden, die Deutzer waren wieder voll im Spiel. Vor Beginn des Schlussviertels lag man 54:52 zurück.

Jetzt war Kellerkinder-Zeit! Höhfeld glich das Spiel schnell aus (54:54) und startete zusammen mit Marcus McLaurin anschließend einen 7:0-Lauf (56:61). Wie so oft übernahmen die Kellerkinder im letzten Viertel das Spiel, vor allem Florian Schulz drehte nun auf und scorte 7 Punkte in Folge. Die Gastgeber gaben jedoch nicht auf und kämpften weiter. Zwei Minuten vor Schluss dann die Vorentscheidung, wieder durch Schulz, zum 74:62. Bad Münstereifel versuchte mit absichtlichen Fouls die Uhr zu stoppen, doch die Deutzer nutzen jetzt die Chancen von der Linie und machten den Sack zu.

Mit einem starken letzten Viertel machten die Kellerkinder den verpatzten Start in die zweite Halbzeit wieder wett und konnten das Spiel so verdient mit 79:71 gewinnen. Gegen einen zähen und aufopferungsvoll kämpfenden Gegner tat sich der DTV zeitweise schwer, sodass es in der kommenden Trainingswoche einiges zu verbessern gibt. Insgesamt zeigte sich Coach Omar Collington zufrieden darüber, dass das immer schwierige erste Saisonspiel „dreckig“ gewonnen werden konnte.

Am kommenden Samstag, den 24.09., steht das erste Heimspiel gegen die zweite Mannschaft der ART Giants Düsseldorf an. Tip-Off ist um 19 Uhr in der Halle am Bergischen Ring, nicht am Hansaring.
Die Kellerkinder freuen sich über zahlreiche und lautstarke Unterstützung!

#1, 2, 3… Kellerkinder!

Viertelpunkte: 1. 21:16, 2. 21:23, 3. 12:12, 4. 17:26 – Endstand: 71:79

Für die Kellerkinder am Ball:
Höhfeld (20 Pkt.), Schulz (18 Pkt.), McLaurin (16 Pkt.), Sulkowski (5 Pkt.), Wandel (5 Pkt.), Demberg (4 Pkt.), Gade (4 Pkt.), Pfeifer (3 Pkt.), Steffens (2 Pkt.), Iglesias Fernandez (2 Pkt.), Verlemann, Schildt. (TS & TO)

Please follow and like us:
20

Kommentare sind geschlossen.