Mit Spektakel in die nächste Runde

Der Deutzer TV konnte sich am Sonntagabend im WBV-Pokal gegen den TVO Biggesee klar mit 93:66 durchsetzen und zieht in die nächste Runde ein. Der Gegner aus der Bezirksliga, der vor der Saison aus der 2. Regionalliga zurückziehen musste, war bisher ungeschlagen. Trotz einiger Verletzungen konnte Coach Collington wieder einen vollen Kader aufbieten und in diesem Spiel zeigte sich ebenso wie im letzten Saisonspiel gegen Leichlingen, dass es bei den Kellerkindern momentan richtig gut läuft.

Von Anfang an starteten die Hausherren konzentriert in die Partie und spielten sich eine frühe Führung heraus. Das einzige Manko waren zahlreiche zugelassene Offensivrebounds, die den Gästen in die Hände fielen. In der Offense zeigten die Kellerkinder an diesem Abend aber schöne Kombinationen und eine gute Wurfquote, sodass nach dem ersten Viertel eine neun Punkte-Führung stand (21:12).

Im zweiten Viertel zeigte sich der Vorteil des tiefen Deutzer Kaders. Alle Bankspieler fügten sich nahtlos ins Spiel ein, defensiv wurde einen Gang höher geschaltet und besser ausgeboxt. Der Topscorer der Gäste wurde zu vielen schweren Würfen gezwungen, die dieser auch gerne nahm, womit er seiner Mannschaft an diesem Abend meist keinen Gefallen tat. Der DTV hingegen spielte seine Systeme konsequent zu Ende und kam so zu vielen freien Würfen. Zur Halbzeit stand eine 43:27–Führung (Viertel 22:15).

Auch im dritten Viertel nahm das Spiel keine Wende, die Kellerkinder hatten sich zur Halbzeit vorgenommen, die Führung weiter auszubauen. Nach einer kurzen ausgeglichenen Phase gelang dies auch. Vor allem unter dem Korb konnte die Heimmannschaft ihre Größenvorteile gut ausnutzen, während Topscorer Marcus McLaurin immer wieder von außen punktete. Dazu kam ein ganz starker Auftritt von Arne Mertgens, der engagiert verteidigte und in der Offensive insgesamt drei Dreier traf. Das dritte Viertel endete mit 27:16.

Im letzten Viertel war Schaulaufen angesagt. Die Gäste aus Biggesee hatten defensiv keine Kraft mehr, und bei den Deutzern reihte sich ein schönes Play ans nächste. Die Zuschauer bekamen an diesem Abend einen Alley Oop von Gero Boch auf Marcus McLaurin, Dunkings von McLaurin und Tommy Warnecke und gerade im letzten Viertel viele freie Dreier, nach schön herausgespielten Pässen zu sehen. Lukas Wandel brillierte in den letzten Minuten mit einigen schönen Bodenpässen. In der Defense wurde zwar einen Gang zurückgeschaltet, sodass auch die Gäste noch zu einigen Punkten kamen. So endete das letzte Viertel mit einem ausgeglichenen 23:23, am Ende stand jedoch ein in der Höhe völlig verdienter 93:66-Sieg.

Es bleibt abzuwarten, auf wen der DTV nun im Pokal-Achtelfinale trifft, das erst im neuen Jahr ausgespielt wird. Nächsten Samstag (26.11.) steht in der Liga ein Auswärtsspiel beim TuS Hilden an, Tip-Off ist um 19:00 Uhr. Das nächste Heimspiel der Kellerkinder findet am 03.12. mit dem Topspiel gegen den punktgleichen Gegner aus Sechtem statt. Gespielt wird um 19:00 Uhr am Hansaring-Gymnasium.

Vielen Dank an alle Fans für die lautstarke Unterstützung!

1,2,3 … KELLERKINDER!

Viertelergebnisse: 1. Viertel 21:12, 2. Viertel 22:15, 3. Viertel 27:16, 4. Viertel 23:23 – Endstand 93:66

Für die Kellerkinder am Ball:
McLaurin (23 Pkt.), Steffens (12 Pkt.), Warnecke (11 Pkt.), Mertgens (9 Pkt.), Gade (9 Pkt.), Pfeifer (8 Pkt.), Verlemann (7 Pkt.), Boch (6 Pkt.), Eka (5 Pkt.), Reichle (3 Pkt.), Wandel. (TO)

Please follow and like us:
20

Kommentare sind geschlossen.