Niederlage in Wuppertal

Dieser Samstagabend muss bei den Kellerkindern ganz schnell wieder aus den Köpfen heraus. Zum ersten Auswärtsspiel trat man bei den SW Baskets Wuppertal an und unterlag klar mit 67:41. Dabei lag es nicht daran, dass die Wuppertaler einen Sahnetag erwischten, sondern hauptsächlich daran, dass bei den Deutzern vorne einfach nichts lief.

Im ersten Viertel konnte man noch einige gute Aktionen herausspielen, nur leider waren die Körbe wie vernagelt. Die einfachsten freien Würfe fanden nicht ins Ziel und so lag man zum Ende des Viertels mit 16:9 zurück. Im weiteren Verlauf blieb das Wurfglück der Kellerkinder weiter auf der Strecke. Trotz großer Anstrengungen konnte kein ordentliches Offensivspiel aufs Parkett gebracht werden. So kam es, dass die Wuppertaler weiter davon zogen (36:19).

Nach der Halbzeit ging es dann aber Schlag auf Schlag. Als erstes musste Jan Sulkowski das Feld nach zwei Technischen Fouls verlassen, kurze Zeit später Tobi Osebold nach seinem zweiten unsportlichem Foul ebenso. Doch das war noch nicht alles. Jetzt verletzte sich Patrick Höhfeld schwer am Knie und konnte nicht weiterspielen. Auf diesem Wege wünschen wir „Gute Besserung“. Wieder einige Minuten später musste auch Micha Demberg den Platz räumen, da er sich sein fünftes persönliches Foul einfing. Danach war klar: Hier geht es nur noch darum, das Spiel gut über die Runden zu bringen und keine weiteren Verletzungen oder ähnliches zu kassieren.

Schlussendlich war es ein komplett gebrauchter Samstagabend. Die Unparteiischen waren an der Niederlage keinesfalls Schuld, doch deren Leistung war mit der der Kellerkinder vergleichbar. Wir gehen fest davon aus, dass die Kellerkinder zum Derby nächste Woche gegen die Rheinstars eine deutliche Leistungssteigerung an den Tag legen.

Achtung !!! Das Spiel findet ausnahmsweise am Samstag den 19. September um 18:30 Uhr in der Halle am Bergischen Ring statt.

#1…2…3… Kellerkinder

 

Viertelpunkte: 1. 16:9, 2. 20:10, 3. 21:9, 4. 10:13 – Endstand: 67:41

Für die Kellerkinder am Ball:
McLaurin (10 Pkt.), Boch (9 Pkt.), Höhfeld (7 Pkt.), Reichle (6 Pkt.), Verlemann(4 Pkt.), Steffens (2 Pkt.), Sulkowski (2 Pkt.), Demberg (1 Pkt.), Mertgens, Gade, Osebold, Tenfelde. (AM)

Please follow and like us:
error20