Zurück an der Tabellenspitze

Die Kellerkinder aus Deutz gewinnen das Heimspiel gegen die ErftBaskets aus Bad Münstereifel deutlich mit 90:73 und schaffen so den Sprung zurück an die Tabellenspitze.

Die Bedingungen vor dem Topspiel waren klar: Erster gegen Zweiter, eine volle Halle, nicht weniger als die Tabellenführung stand auf dem Spiel. Bad Münstereifel musste dabei auf ihren verletzten Kapitän Jan Winkelnkemper verzichten. Die Fans des DTV, aber auch einige mitgereiste ErftBaskets-Fans, sorgten für eine lautstarke Atmosphäre.

Das Spiel begann zunächst ausgeglichen, Florian Schulz eröffnete die Partie mit einem erfolgreichen Dreier. Den Kellerkindern war im Laufe des ersten Viertels jedoch eine gewisse Nervosität anzumerken. Die Gäste konnten sich langsam absetzen, da die Deutzer im ersten Viertel oft zu sorglos mit dem Ball umgingen und so bereits nach zehn Minuten zehn Turnover verbuchten.

Bad Münstereifel nutzte die sich daraus ergebenden Chancen und kam zu vielen guten Abschlüssen. Marcus McLaurin, den die Gäste zu keinem Zeitpunkt des Spiels in den Griff bekamen, hielt die Kellerkinder mit zehn Punkten so gut er konnte im Spiel. Jeweils ein unsportliches Foul auf beiden Seiten (jeweils für Halten), sowie ein technisches Foul der Deutzer sorgten für einen kleinen Bruch im Spiel, die Gäste führten nach dem ersten Abschnitt mit 15:23.

In den nächsten Minuten stellte sich der DTV dann deutlich besser auf den Gegner ein. Die Innenspieler des DTV Micha Demberg und Patrick Höhfeld übernahmen jetzt das Spiel. Beide scorten alle ihre Punkte im zweiten Viertel, Demberg erzielte starke 13 Punkte, Höhfeld steuerte acht Zähler, inklusive spektakulärem Dunking bei. So wurde der Rückstand schnell eliminiert, und die Kellerkinder konnten sich vor allem durch hervorragende Defense absetzten. Das zweite Viertel wurde mit 30:15 klar gewonnen und zur Halbzeit stand eine knappe 45:38 Führung.

In der Halbzeitpause schworen sich die Kellerkinder neu ein, es war klar, dass eine intensive und spannende zweite Hälfte anstand. Die Gäste kamen gut aus der Kabine und drehten den Rückstand innerhalb weniger Minuten in eine 50:49-Führung. Deutz antwortete mit einem starken Run und spielte sich erneut eine knappe Führung heraus. In dieser Phase überzeugte vor allem Center Ruben Reichle, der in der Offensive clever agierte und die großen Spieler der Gäste defensiv gut im Griff hatte. Das dritte Viertel ging zwar mit 20:21 verloren, die Kellerkinder gingen dennoch mit sechs Punkten Vorsprung ins vierte Viertel (65:59).

In diesem zeigte sich schlussendlich die Ausgeglichenheit des Deutzer Kaders. Die Aufbauspieler Gero Boch und Marc Verlemann hielten das Tempo stetig hoch, welches die Gäste in den letzten Minuten nicht mehr mitgehen konnten. So kamen die Kellerkinder zu vielen Abschlüssen aus dem Fastbreak.

Im Setplay wurden immer wieder Miguel Iglesias-Fernandez und Tommy Warnecke gesucht, die aus dem Post heraus gute Abschlüsse für die Mannschaft kreierten. Die Gegenwehr der Gäste war gebrochen, der DTV ließ Ball und Gegner laufen und spielte viele Angriffe spektakulär, aber gleichzeitig effizient zu Ende. Das letzte Viertel wurde mit 25:14 gewonnen, am Ende stand ein überzeugender und völlig verdienter 90:73-Sieg zu Buche.

Insgesamt war dieses Spiel, abgesehen vom ersten Viertel, sicherlich eine der stärksten Saisonleistungen des DTV gegen einen ebenfalls starken Gegner. Auch die gute Leistung des souveränen Schiedsrichterduos sollte nicht unerwähnt bleiben. Coach Omar Collington legte trotz aller Freude nach dem Spiel großen Wert darauf, dass dies nur ein erster Schritt gewesen sei: „Wir haben die Tabellenführung zwar zurückerobert und auch den direkten Vergleich gegen Bad Münstereifel gewonnen. Es warten jedoch noch viele schwere Spiele auf uns. Die Tabellenführung bis zum Ende der Saison zu halten, wird eine große Herausforderung.“

Ein riesiger Dank geht an die zahlreichen Fans, die die Mannschaft lautstark unterstützten und zum Ende des Spiels mit ihren „Spitzenreiter, Spitzenreiter, hey, hey“-Rufen für einen würdigen Abschluss dieses unterhaltsamen Basketballnachmittags sorgten.

Am kommenden Samstag, 28.01., steht um 18 Uhr das Auswärtsspiel bei den ART Giants Düsseldorf an. Das nächste Heimspiel findet dann am 04. Februar statt, Gegner sind die SW Baskets aus Wuppertal. Gespielt wird um 20 Uhr, dann wieder in der Halle des Hansaring-Gymnasiums in der Adolf-Fischer-Straße. Wir freuen uns wieder über zahlreiche Unterstützung.

 

1,2,3 … KELLERKINDER!

 

Viertelergebnisse: 1. Viertel 15:23, 2. Viertel 30:15, 3. Viertel 20:21, 4. Viertel 25:14 – Endstand 90:73

Für die Kellerkinder am Ball:
McLaurin (24 Pkt.), Demberg (13 Pkt.), Schulz (10 Pkt.), Höhfeld (8 Pkt.), Iglesias-Fernandes (7 Pkt.), Boch (6 Pkt.), Steffens (6 Pkt.), Reichle (5 Pkt.), Gade (5 Pkt.), Warnecke (4 Pkt.), Verlemann (2 Pkt.), Pfeifer. (TO)

 

 

 

 

 

 

 

Please follow and like us:
error20

Kommentare sind geschlossen.