DTV weiter auf Siegkurs

Die Kellerkinder besiegen mit den SW Baskets Wuppertal den Angstgegner aus der vergangenen Saison und bleiben somit weiterhin ungeschlagen. Die Gastgeber machten das Spiel im letzten Viertel zwar nochmal spannend, doch Marcus McLaurin sicherte den Deutzern mit seinen 30 Punkten letztlich den verdienten Sieg.

Nachdem die SW Baskets in der vergangenen Saison das einzige Team war, das den DTV zweimal schlagen konnte, warnte Coach Omar Collington sein Team ausdrücklich davor den Gegner zu unterschätzen. Es galt eine offene Rechnung zu begleichen und den Angstgegner aus Wuppertal zu besiegen.Personell gaben die Neuzugänge Philipp Sonnenberg und Brian Eka ihr Debüt im DTV-Dress, Stefan „Steve“ Schildt fehlte, nachdem er sich im Training einen Bruch des Mittelhandknochens zugezogen hatte. Er wird vermutlich 5-7 Wochen ausfallen. Wir wünschen ihm an dieser Stelle gute Besserung!

Das erste Viertel begann ausgeglichen. Die Rechtsrheinischen standen gut in der Defensive, übten viel Druck aus und provozierten massig Ballverluste auf Seiten der Gastgeber. Die Trefferquote der Hausherren war allerdings so gut, dass sich keine der beiden Mannschaften absetzen konnte. Somit endete das erste Viertel mit 21:20 für Wuppertal.

Coach Collington rotierte dann im zweiten Viertel ein wenig und plötzlich schien der Knoten geplatzt zu sein. Die Kellerkinder drehten nach einem 14:0-Lauf das Spiel, hielten Wuppertal bei nur neun Punkten und lagen plötzlich mit zwölf Punkten vorne. Mit einem deutlichen Polster ging es demnach in die Halbzeitpause. Vor allem der US-Amerikaner Marcus McLaurin war mit 18 Punkten zur Halbzeit die tragende Kraft in der Offensive und maßgeblich daran beteiligt die vielen Ballgewinne in Punkte umzumünzen.

Nach dem Seitenwechsel war das Spiel dann erneut ausgeglichen. Der DTV zog zwischenzeitlich zwar auf 15 Punkte davon (40:55), verpasste dann jedoch erneut den Punkt, um den Deckel auf die Partie zu machen. So ging es letztlich beim Stand von 46:57 ins vierte Viertel.Dann verloren die Kellerkinder aus heiterem Himmel den Faden. Die Spielzüge wurden nicht mehr ordentlich durchgelaufen, im Angriff ging nur noch wenig zusammen und die Wuppertaler Trefferquote machte einen großen Satz nach oben.

Nach einem 13:3-Lauf der Hausherren stand es plötzlich 59:60, das Spiel war wieder völlig offen. Doch die Flügelspieler Schulz und McLaurin sichern dem DTV letztlich mit ihren Treffern den dritten Saisonsieg. Das Spiel am Ende unnötig spannend, genau wie die beiden Spiele zuvor.Gemeinsam mit den ebenfalls ungeschlagenen Toros aus Sechtem bleibt Deutz weiterhin an der Tabellenspitze der zweiten Regionalliga West.

ACHTUNG: Das Spiel am kommenden Wochenende (Samstag, 08.10.) musste nach einem Rohrbruch und einer damit einher gehenden Hallensperrung des Bergischen Rings kurzfristig abgesagt werden. Ein Ersatztermin wird in den kommenden Tagen bekanntgegeben, nach einer Ersatzhalle wird mit Hochdruck gesucht.
Am Sonntag (09.10.2016) geht es in der zweiten Runde des WBV-Pokals gegen den Oberligisten TVJ Königshardt aus Oberhausen. Die haben nach zunächst zwei Niederlagen in der Liga nun ihr erstes Saisonspiel gewonnen und sind laut Coach Collington daher keineswegs zu unterschätzen. Gespielt wird um 18 Uhr in der Sporthalle Königshardt.

#1,2,3…- Kellerkinder!

Viertelpunkte:
1. Viertel: 21:20, 2. Viertel: 9:21, 3. Viertel: 16:16, 4. Viertel: 16:13 – Endstand: 62:70

Für die Kellerkinder am Ball:
McLaurin (30 Pkt.), Schulz (12 Pkt.), Höhfeld (11 Pkt.), Iglesias (5 Pkt.), Verlemann (4 Pkt.), Pfeifer (4 Pkt.), Reichle (3 Pkt.), Demberg (1 Pkt.), Gade, Eka, Sonnenberg, Steffens. (TS)

Please follow and like us:
error20

Kommentare sind geschlossen.