Der DTV siegt, die Verfolger patzen

Am sehr späten Samstagabend stand das Auswärtsspiel gegen Bayer Uerdingen auf dem Plan. Kurzfristig mussten die Kellerkinder den Ausfall von Florian Schulz verkraften, der mit einem Infekt ausfiel, zudem fehlten weiterhin Nikola Anselm, Jan Reiter und Jan Sulkowski. Durch eine gute Leistung aller Spieler konnte das Spiel verdient deutlich mit 85:65 gewonnen werden. Dabei spielten die Niederlagen der drei Verfolger den Deutzern im Kampf um Platz Zwei in die Karten, die nun drei Spiele vor Saisonende drei Siege Vorsprung haben. Nun können die Kellerkinder am kommenden Sonntag die Vizemeisterschaft vor heimischem Publikum perfekt machen. 

In einer vergleichsweise sehr ruhigen und etwas gespenstisch anmutenden Halle startete der DTV mit voller Konzentration ins Spiel. Mit einem gut aufgelegten Marcus McLaurin zeigten sie sofort, wer dieses Spiel dominieren würde und punkteten konsequent. Leider ließ diese Konzentration im zweiten Viertel etwas nach und das junge Team der Uerdinger, angeführt von Nachwuchstalent Marvin Heckel, kam wieder zurück ins Spiel. Durch dessen Buzzer-Beater nach Ballverlust des DTV konnten die Heimherren ihren Rückstand auf nur noch einen Punkt reduzieren (44:43). Ein Ergebnis was die Kellerkinder keineswegs zufriedenstellen konnte und sie daher weiter anspornte nun ein deutliches Zeichen zu setzen.

Denn diese letzte Aktion vor dem Seitenwechsel schien wie der nötige Warnschuss gewesen zu sein, den die Kellerkinder brauchten, um wieder mit voller Power ins Spiel zu kommen. Die Antwort allerdings folgte auf dem Fuße, denn der DTV zauberte nun ein extrem starkes drittes Viertel aufs Parkett: Innerhalb von zehn Minuten baute der DTV sich ein 17 Punkte-Polster auf, die Vorentscheidung. Schlüssel war sicherlich die Umstellung auf eine Zonenverteidigung, die den Uerdingern einige Probleme bereitete. Im Schlussviertel konnten die Kellerkinder einige Starter auf der Bank lassen, das Team kontrollierte die Partie nun souverän und brachte den deutlichen Sieg mit nach Hause. Der Endstand lautete 85:65.

Immer wieder war es Coach O möglich den Spielern der zweiten Reihe Spielzeit einzuräumen. Des Weiteren gilt es die oft kritisierte Schiedsrichterleistung einmal hervorzuheben: Die Unparteiischen leiteten das Spiel souverän, ohne dabei aufzufallen. Schlussendlich war es aus Deutzer Sicht ein gelungener Samstagabend. Nun freuen sich die Kellerkinder schon auf das nächste Spiel in dem der zweite Tabellenplatz fix gemacht werden kann.

Am kommenden Sonntag, den 6.3. um 16 Uhr wird der Leichlinger TV dann in der Halle am Bergischen Ring zu Gast sein. Ein Gegner, der am vergangenen Wochenende den Tabellendritten Barmen schlagen konnte und daher trotz einer negativen Saisonbilanz nicht zu unterschätzen sein wird. Alle Kellerkinder freuen sich, wie immer, über zahlreiche Fanunterstützung.

#1…2…3… Kellerkinder

 

Viertelpunkte: 1. 15:20, 2. 28:24, 3. 9:25, 4. 13:16 – Endstand: 65:85

Für die Kellerkinder am Ball:
McLaurin (30 Pkt.), Boch (17 Pkt.), Höhfeld (17 Pkt.), Osebold (8 Pkt.), Reichle (7Pkt.), Gade (2Pkt.), Verlemann (2Pkt.), Steffens (2 Pkt.), Mertgens. (AM)

Please follow and like us:
error20

Kommentare sind geschlossen.