Dritter Sieg in Folge

Im letzten Spiel der Hinrunde trat der DTV am vergangenen Samstag bei den ETB Wohnbau Miners in Essen an. Unablässig wurde in der Trainingswoche das Mantra gepredigt, sich nicht von der Tabellenkonstellation blenden zu lassen, sondern weiterhin den Fokus auf die Verbesserung des eigenen Spiels zu legen. 

Wie das Auftreten im ersten Viertel zeigen sollte, wurde die Botschaft von allen Mannschaftsmitgliedern bestens verinnerlicht. Zwar gebührte Essen die Ehre des ersten Korberfolgs in Form eines verwandelten Dreiers, doch davon ließen sich die Deutzer nicht beirren und zogen in den Folgeminuten stringent ihre Marschroute durch. Defensiv ließ die Teamverteidigung kaum Lücken erkennen und offensiv lief der Ball gewohnt flüssig. Zudem zeigte sich in der vielfältigen Entstehungsweise der Punkte mal wieder die Deutzer Kadertiefe.

Philipp Pfeifer besorgte die ersten fünf Punkte, Chris Kunel setzte gleich zwei Mal seine Mitspieler per Assist ein und Julian Litera hakte rasch sein obligatorisches Alley-Oop von der Checkliste ab. Die eingewechselten Spieler fügten sich nahtlos ein: Anton Geretzki produzierte sofort mit einem eleganten Coast-to-Coast Layup, Paul Hörschler traf seinen ersten Dreier und Joe Koschade erzielte zusätzlich zu seiner gewohnt starken Verteidigung ebenfalls fünf schnelle Zähler. Bis zum Viertelende führte der DTV mit zehn Punkten (15:25).

Dieses Bild setzte sich auch im zweiten Viertel fort, das durch einen schön herausgespielten Layup von Timo Steffens und einen Stepback Dreier von Joe Koschade eröffnet wurde. Die intensive und konsequente Verteidigung ermöglichte immer wieder Transition Optionen. Ergab sich mal nicht die Chance auf schnelle Punkte, behielten die Kellerkinder die Kontrolle und zogen ihre Halbfeldoffense mit schönem Ballmovement auf. Patrick Reusch führte in dieser Phase klug Regie und fand hier die richtige Mischung aus beiden Varianten.  Kurz vor der Halbzeit führten die Deutzer schon mit 20 Punkten Unterschied, ehe ein Dreier auf Essener Seite den Halbzeitstand von 30:47 bedeutete.

Point Guard Joe Koschade steuert zum sechsten Saisonsieg 8 Punkte und 3 Assists bei.

In den ersten Minuten der zweiten Halbzeit kam dann der große Auftritt von Ben Uzoma. Gleich im zweiten Angriff sorgte er mit einem Poster-And1-Dunk für das Highlight des Abends und vielleicht der bisherigen Saison. Anschließend blockte er seinen Gegenspieler beim Baby Hook, netzte einen Jumper von der Freiwurflinie ein und ließ wenig später noch einen Putback folgen. Getrieben von der entfachten Euphorie, behielt der DTV auch im dritten Viertel die Kontrolle und führte entsprechend deutlich vor dem letzten Abschnitt (47:67).

Zu Beginn des Schlussviertels ließen die Deutzer ein wenig die Spannung der 30 Minuten zuvor vermissen. Essen nutzte die Gelegenheit zu einem 7:0-Lauf und zwang Coach Nils Müller zu einer schnellen Auszeit beim Stand von 54:67. Fortan war der Fokus in der Verteidigung wieder deutlich geschärft und bis zum Spielende ließen die Kellerkinder nur noch zwei weitere Zähler zu. Für das offensive Ausrufezeichen waren erneut Ben Uzoma sowie Florian Schulz per präzisem Pass in Alley-Oop-Form zuständig.

Letzten Endes fuhren die Kellerkinder einen verdienten 56:78-Erfolg ein. Aus einer wieder einmal geschlossenen Mannschaftsleistung, bei der alle zehn eingesetzten Spieler punkteten, stach dieses Mal Ben Uzoma heraus, der ein Double-Double auflegte (15 Punkte und 13 Rebounds) und die Zone mit seiner Präsenz und Aktivität beherrschte. Coach Nils Müller kommentierte das Spiel folgendermaßen: „Wir haben vor allem in der ersten Hälfte wieder eine sehr gute Leistung gezeigt und hatten auch in der zweiten Halbzeit nach kurzen Schwächephasen immer die richtige Antwort. Die Mannschaft war im Kopf voll da und ist das Spiel mit genau der richtigen Einstellung angegangenen. Neben der mittlerweile schon obligatorisch guten Teamleistung ist heute Ben Uzoma im Besonderen zu nennen. Ben hat mit Sicherheit sein bestes Spiel für den DTV gemacht und offensiv wie defensiv die Partie phasenweise körperlich dominiert. Jetzt gehen wir mit einem mehr als guten Gefühl in das Derby nächste Woche.“

Einige Highlights des Spiels findet ihr auf unserem YouTube-Kanal!

Punkteverteilung:
Paul Hörschler (3/1 Dreier), Patrick Reusch (16, 7 Rebounds), Anton Geretzki (13/3), Joe Koschade (8/2), Julian Litera (8/2, 8 Rebounds), Flo Schulz (3/1), Philipp Pfeifer (9), Chris Kunel (1), Ben Uzoma (15, 13 Rebounds, 4 Blocks), Lenny Boner (dnp), Timo Steffens (2)

Endergebnis:
56:78 (15:25; 15:22; 17:20; 9:11)

Unter dem Strich klettern die Deutzer damit durch den dritten Sieg in Folge auf den neunten Platz. Vier Siege trennen den DTV vom ersten Abstiegsplatz, der nun auch mit der BG Dorsten auf dem letzten Playoffplatz gleichgezogen hat.

Die Rückrunde beginnt in der kommenden Woche direkt mit dem Derby bei den RheinStars. Am Samstag (30.11) treffen die Kellerkinder um 18 Uhr in der ASV-Halle auf die derzeitigen Tabellenführer und freuen sich über mitfiebernde und lautstarke Fans vor Ort.

Am darauffolgenden Samstag (07.12.) empfängt der DTV die BG Dorsten um 18:30 Uhr im heimischen Reitweg zum ersten Heimspiel der Rückrunde. Gegen die derzeit punktgleichen Dorstener könnte diese Partie ein weiteres richtungsweisendes Ergebnis liefern.

1,2,3…Kellerkinder!

Foto: Viola Sophie

Please follow and like us:
error20