Kellerkinder-Legenden hören auf

Gero Boch und Marc Verlemann werden sich aus der ersten Mannschaft zurückziehen. Die beiden Guards, die den Aufstieg des Deutzer TV im letzten Jahrzehnt von der Bezirks- bis in die 1. Regionalliga entscheidend mitgeprägt haben, werden aus familiären Gründen nicht mehr zur Verfügung stehen und ab sofort in der Zweiten Mannschaft auflaufen.

Kellerkinder-Fans müssen jetzt ganz stark sein: Die beiden langjährigen Aufbauspieler Gero Boch und Marc Verlemann haben sich die Entscheidung nicht leichtgemacht. Beide Spieler haben sich nach der Saison Bedenkzeit ausgebeten und letztlich schweren Herzens ihren Abschied aus dem Team erklärt. „Natürlich war es für mich eine unfassbar schwierige Entscheidung“, sagt Marc Verlemann, „durch meine private Veränderung kann ich mich aber nicht mehr hundertprozentig committen und dies ist auf diesem Niveau notwendig. Ich freue mich aber darauf, mit anderen ehemaligen Kellerkindern in der zweiten Mannschaft dem Verein treu zu bleiben und am Wochenende die Erste mal von der anderen Seite zu unterstützen.“

Den entsprechenden Neuzugang werden die Kellerkinder morgen präsentieren. „Nach den vielen Jahren und besonders auch der erfolgreichen letzten Saison war der Rücktritt schon schwer, aber der Aufwand ist für mich mittlerweile einfach zu hoch“, fügt Boch hinzu, „Die Entscheidung fiel uns leichter, als feststand, dass die Aufbauposition in der nächsten Saison in guten Händen ist. Ich begleite das Projekt ab jetzt als Fan und Unterstützer.“

Ein Wiedersehen mit den beiden Kellerkinder-Legenden ist indes nicht gänzlich ausgeschlossen: Als Spieler der zweiten Mannschaft dürfen beide bis zu fünf Mal im Team von Nils Müller aushelfen.

Coach Nils Müller: „Dass mit Marc und Gero die beiden Kellerkinder aufhören, die ich als erste kennengelernt habe ist zwar aus persönlicher und sportlicher Sicht sehr schade. Aber beide hatten die Möglichkeit von Beginn an offen kommuniziert und waren da sehr transparent. Ich hoffe sehr, dass die Kellerkinder der Zukunft viel von dem mitnehmen was Marc und Gero die letzten Jahre vorgelebt haben.“

Beide Spieler haben über die Jahre viel Herzblut im Verein gelassen und sich weit über das übliche Maß hinaus engagiert – Verlemann als Leiter der Basketballabteilung und Boch als Trainer. Sie werden sich auch weiterhin im Verein engagieren, allerdings nicht mehr regelmäßig für die Kellerkinder auflaufen.

Manager Mario Kyriasoglou sieht den Abgang mit einem lachenden und einem weinenden Auge: „Ich danke Gero und Marc, dass sie mich nicht nur als Coach verpflichtet und damit zwei Jahre lang an dieser außergewöhnlichen Erfolgsgeschichte teilhaben lassen, sondern dass sie auch helfen werden, das Programm weiterzuentwickeln. Sie haben die einzigartige Kultur, die den Basketball im Deutzer TV auszeichnet, entscheidend geprägt.“

Please follow and like us:
error20