Schulz verschiebt Basketballrente

Forward Florian Schulz wird auch 2019/2020 das Deutzer Trikot tragen. Der Ostfriese, der als Kellerkinder-Legende gelten darf, kam in der Landesliga zu den Rechtsrheinischen und wird seine neunte Saison für den DTV spielen.

Die ganze Saison über hatte Florian Schulz seine basketballerische Zukunft offengelassen. Jetzt, nach dem erfolgreichen Klassenerhalt, hat der vielseitige Forward sich zu mindestens einem weiteren Jahr bei den Kellerkindern entschlossen. Schulz, in Teamkreisen wegen seiner Gefährlichkeit aus der Distanz auch als „Flo Money“ bekannt, war sogar einer der ersten Spieler, der dem neuen Coach Nils Müller seine Zusage für die kommende Saison gab.

Der Ostfriese geht damit in seine neunte Saison im Trikot der Kellerkinder und ist in Köln längst heimisch geworden. Schulz hat in dieser Zeit zwei Aufstiege im Deutzer Trikot gefeiert und ist auch in der 1. Regionalliga ein entscheidendes Puzzleteil für den Deutzer Erfolg. Seine beste Leistung hob sich Schulz dabei ganz bis zum Schluss auf. Als die Kellerkinder im letzten Spiel 26 Punkte Rückstand in nur 16 Minuten aufholten, markierte der Forward in dieser Zeit 14 Punkte und beendete die Partie mit 21 Zählern.

Schulz selbst will in Deutz in Basketballrente gehen: „Für mich hat sich die Frage nie gestellt, ob ich woanders hingehe. Ich fühle mich, seit ich bei den Kellerkindern bin, extrem wohl. Das war schon der Fall, als ich hier anfangs nur mittrainiert habe und hat sich bis heute nicht geändert.“

Nils Müller sieht seine Nummer 16 weiterhin als wichtigen Baustein: „Flo verfügt über einen hohen Basketball-IQ und guten Wurf. Er hat in den letzten Jahren großen Anteil am Erfolg der Kellerkinder gehabt. Daher habe ich mich sehr über die schnelle Zusage für „mindestens ein weiteres Jahr“ gefreut.“

Manager Mario Kyriasoglou freut sich, dass der fliegende Ostfriese bleibt: „Ich hatte schon gegen Saisonende das Gefühl, dass Flo noch mal einen Motivationspush bekommen hat. Schön, dass er dem Team erhalten bleibt, denn er hat bewiesen, dass er auch auf diesem hohen Niveau Spiele entscheiden kann. Und mit 29 Jahren ist er jetzt im besten Basketballalter angekommen. Es darf also gerne noch mehr als das eine Jahr werden.“

Kader Deutzer TV 2019/2020:
Anton Geretzki, Philipp Pfeifer, Florian Schulz, Timo Steffens

Foto: © Viola Sophie


Please follow and like us:
20