Sieg im Spitzenspiel

Am Sonntagnachmittag kam es am Bergischen Ring zum Spitzenspiel- der Tabellenzweite aus Deutz, vor der Partie in einem Leistungstief gefangen, empfing den ungeschlagenen Tabellenführer Frintrop aus Essen. So schien das Spiel nach einer Reihe von Niederlagen unter keinem guten Stern zu stehen für die Kellerkinder, doch was hat man gegen den Primus schon zu verlieren. Nach einer guten Trainingswoche und einer expliziten Vorbereitung auf den Gegner aus Essen, hatte man im Vorhinein alles für ein knappes Spiel getan. Und letztlich kam besser als gedacht: Mit einer überragenden Teamleistung stutzten die Kellerkinder den Adlern aus Frintrop die Flügel und siegte deutlich mit 92:73.

Von Beginn an konnte man sehen, dass die Kellerkinder hoch motiviert waren dem Spitzenreiter aus Essen die erste Saisonniederlage beizubringen und endlich wieder in die Siegerspur zurückzufinden. Die ersten Minuten gestalteten sich punktemäßig zunächst ausgeglichen, aber die Körpersprache der Adler ließ vermuten, dass es nicht ihr Tag werden sollte. Nach einem 15:2-Run, zum Ende des ersten Viertels, konnte der DTV mit einer überraschend deutlichen 17 Punkte Führung in die Viertelpause gehen. Starke 32 Punkte standen nach zehn Minuten auf dem Konto der Heimherren.

Das zweite Viertel gestaltete sich dann etwas ausgeglichener, doch die Führung der Deutzer hatte weiter Bestand. Dann der Aufreger des Viertels: ein disqualifizierendes Foul gegen den Essener Jovanovic, der nach einer strittigen Situation und zwei technischen Fouls gegen die Adler des Feldes verwiesen wurde. Damit schwächten sich die ohnehin dezimiert angetretenen Gäste selbst und waren anschließend nur noch zu Siebt. Die Kellerkinder hingegen ließen sich von der minutenlangen Spielunterbrechung nicht irritieren und nahmen eine deutliche 51:33-Führung mit in die Kabine.

Nach der Halbzeitpause kamen die Adler aus Frintrop dann besser ins Spiel und konnten den Rückstand auf nur noch vier Punkte reduzieren. Doch die Kellerkinder rauften sich zusammen, kamen zurück und konterten die Aufholjagd der Essener mit einem eigenen 14:3-Lauf, angeführt vom überragenden Kapitän Gero Boch. So ging es mit 73:58 ins Schlussviertel. Hier war das Spiel wieder ausgeglichen, doch ein letztes Aufbäumen der nun müden Essener blieb aus. So konnten die Kellerkinder das Spiel kontrolliert nach Hause bringen und den bis dahin ungeschlagenen Spitzenreiter stürzen, denn durch das 92:73 fügte der Deutzer TV den Essener die erste Saisonniederlage zu.

Zusammengefasst war es endlich wieder der lang vermisste Kellerkinder-Basketball, aggressive Defense gepaart mit treffsicherer Offense, der zum Sieg führte. In die Karten spielte den Deutzern sicherlich die schlechte Trefferquote der Gäste und der Platzverweis, doch die enorm starke Leistung der DTV-Boys soll dies keinesfalls schmälern. Aus dem starken Deutzer Team stach vor allem Kapitän Gero Boch mit einer sehr starken Leistung an beiden Enden des Parketts hervor, aber auch Patrick Höhfeld stach mit starker Reboundarbeit unter den Körben heraus. Die Highlights des Spiels gibts auf unserem YouTube-Kanal oder auf der Homepage unter „Kellerkinder TV“.

Das nächste Spiel steht dem DTV dann schon am Freitag um 20:30 Uhr ins Haus. Gegen den Tabellenletzten aus Rhöndorf ist jedoch vorsicht geboten, denn die junge Truppe versucht sich mit aller Kraft gegen den Abstieg zu stemmen und verlor vor Wochen nur knapp gegen die Adler aus Frintrop. Für die Kellerkinder, die weiterhin den zweiten Tabellenrang behaupten gilt es daher die Spannung hochzuhalten, um Freitag einen Sieg mit nach Hause zu nehmen.

#1…2…3… Kellerkinder

 

Viertelpunkte: 1. 32:15, 2. 19:18, 3. 22:25, 4. 19:15 – Endstand: 92:73

Für die Kellerkinder am Ball:
Boch (24 Pkt.), Steffens (18 Pkt.), McLaurin (15 Pkt.), Höhfeld (12 Pkt.), Schulz (9 Pkt.), Osebold (7Pkt.), Verlemann (5Pkt.) Reichle (2Pkt.) Mertgens, Gade. (AM)

Please follow and like us:
error20

Kommentare sind geschlossen.