Wichtiges Spiel im Playoffrennen

Am Samstag steht um 18:30 Uhr im Reitweg für die Kellerkinder eines der wichtigsten Spiele der bisherigen Saison auf der Agenda. Gegen die akut abstiegsbedrohten Gäste des SV Hagen-Haspe müssen die Deutzer einen Sieg einfahren, wenn sie ihre Playoffplatzierung bis zum letzten Spieltag der regulären Spielzeit behaupten wollen.

Dabei sollte den Kellerkindern jedoch nicht der Kardinalfehler unterlaufen, Haspe zu unterschätzen. Denn gerade in den letzten Wochen bewiesen die 70er, dass sie ein unangenehmer Gegner sind, der nicht auf den Tabellenstand achtet – eine Einstellung, die den Kellerkindern eigentlich vertraut vorkommen sollte.

In der letzten Woche fuhren die Hasper ihren ersten Heimsieg und insgesamt dritten Spielgewinn der laufenden Saison gegen Grevenbroich ein. Auch gegen Rhöndorf boten sie einen couragierten Auftritt und unterlagen nur knapp. 

Topscorer ist Jordan Rose, der im Durchschnitt 14,2 Punkte pro Spiel auflegt und mit seiner quirligen Spielweise für Lücken in der gegnerischen Verteidigung sorgen kann. Am Brett dominiert Tyson Kanseyo das Geschehen. Mit 11,2 Rebounds pro Spiel führt der Niederländer die Liga in dieser statistischen Kategorie an und ist außerdem nur einer von zwei Akteuren in der Regionalliga West, die im Durschnitt ein Double-Double erzielen (13,3 Punkte/Spiel).

Neben diesen beiden Fixpunkten punkten Oscar Luchterhandt (12,9 Punkte/Spiel) und Louka Bampoulis (13,1 Punkte/Spiel) in der Regel zweistellig. Letzterer fiel beim 78:94-Hinspielerfolg der Kellerkinder in Haspe noch verletzungsbedingt aus. Ebenfalls neu im Kader ist der Franzose Silvio Mendes Mateus. 

Für die Kellerkinder beginnt mit dem Spiel gegen Hagen-Haspe nun der Endspurt im Kampf um einen heiß begehrten Playoffplatz. Ein Sieg am Samstag hätte eine enorme Bedeutung für die Ausgangssituation vor den Spielen gegen gleich mehrere Tabellennachbarn. 

Ähnlich sieht Trainer Nils Müller die Lage vor dem Spiel: „Wir dürfen Haspe zum jetzigen Zeitpunkt nicht unterschätzen. Das Spiel hat für uns tabellarisch eine sehr hohe Bedeutung und wir müssen auch dementsprechend fokussiert auftreten.“

1,2,3…Kellerkinder!

Foto: Viola Sophie

Please follow and like us:
error20