1. Landesliga Sieg für die Damen 1

Deutzer TV – DJK Südwest Köln 2 78:31

Ein historischer Tag für die Damen des Deutzer TV’s! Der erste Auftritt einer weiblichen Mannschaft in der Landesliga und dieser sollte zu einem durchaus postiven Ergebnis führen. Trotz immernoch zahlreicher Ausfälle, konnte man sich zumindest über die Rückkehr der letztjährigen Leistungsträgerinnen Christina Henrich und Marion Latreche freuen. Zudem stand Helen Dauben das erste Mal für die Riesinnen vom Reitweg auf dem Feld.

Dank der Tatsache, dass man nun auf dem Hauptfeld des Reitwegs spielen darf, kamen die Stärken der Deutzerinnen noch mehr zum Vorschein als gewohnt. Bereits im ersten Viertel trumpfte man mit einer kompromisslosen Verteidigung gegen einen verunsichert wirkenden Gegner auf. Aus den daraus resultierenden Ballgewinnen wurde immer wieder der schnelle Abschluss im Fastbreak gesucht und gefunden. Mit einer überlegenen Leistung ging man mit einer Führung von 20:4 in den zweiten Spielabschnitt.
Zu Beginn spielte man unverändert starke Verteidigung, jedoch wurde der Abschluss nun nicht mehr aus dem einfachen Korbleger gesucht, sondern vermehrt aus eingeübten Laufwegen und der Mitteldistanz gepunktet. Besonders Marion Latreche zeigte sich von ausserhalb besonders treffsicher und steuerte 8 ihrer 16 Punkte im 2. Viertel bei. Folgerichtig gingen die Riesinnen mit einer Führung von 39:10 in die Halbzeit.
Nach der Pause wollten die Deutzerinnen genau so weiterspielen, wie bereits in der ersten Halbzeit und glücklicherweise konnte dies gelingen. Mit gutem Umschaltspiel setzte man sich immer weiter vom Gegner ab und konnte befreit aufspielen und durchwechseln. Weiterhin wurden gute Würfe getroffen und wenn ein Wurf sein Ziel verfehlte, waren mehrere Mitspieler beim offensiven Rebound zur Stelle. Schliesslich ging man mit einer Führung von 59:16 in das Schlussviertel.
Das letzte Viertel ist schnell erzählt. Die Spannung war auf beiden seiten raus, so ließ man in der Defensive sehr einfache Würfe zu und besann sich überwiegend auf das Spiel in der Offensive. Schlussendlich endete die Begegnung mit einem eindeutigen Sieg der Deutzer Damen mit 78:31.
Besonders anzumerken ist die Tatsache, dass jede Spielerin punktete und die Ausgeglichenheit innerhalb des Teams somit auch statistisch belegt werden konnte.

Punkte: Tina Schröder 16, Marion Latreche 16, Marlene Reimer 11, Alexandra Jung 10, Christina Henrich 6, Felicitas Hohenhaus 6, Anna Scherholz 4, Adna Islamovic 3, Helen Dauben 2

Please follow and like us:
error20